DIE PHILOSOPHIE DER RENATE LIEB

Diese Flasche Wein hat mir Renate Lieb geschenkt, als ich sie vor ein paar Monaten auf der schwäbischen Ostalb besucht habe, um ein Portrait für das Slow Food Magazin über sie zu schreiben. Ich habe sie aufgehoben, um in Gedanken mit Renate anzustoßen, wenn die Strecke gedruckt ist – das ist sie jetzt.

Chef Alliance-Köchin Renate Lieb

WEIN.GUT.HELD. Württemberg 2019 Cuvée PHILOSOPHIE Scheunenwirtin

Im Wort Scheunenwirtin, so heißt Renates Familienhofgut, fehlt auf dem Etikett ein N. Das ist doch sympathisch und gehört sich so für handgemachte gute Sachen, oder? Und Württemberg ist mit zwei T geschrieben. Jetzt bin ich Norddeutsche schon fast 50 und wusste nicht, dass man Württemberg mit zwei T schreibt – Du?

Er hat ein wunderbar altmodisches Rosé, so vornehm wie um ein englisches Landhaus herum. Sein Duft ist frei von Erd- oder gar Gummibären, vor denen ich bei Rosé immer Angst habe. Eher etwas Herbes, Gemüsiges – Blüten nur ganz am Anfang. Der erste Schluck beginnt erfreulich bitter, dann ausgewogen steinfruchtig (gelb) mit ein bisschen Kornelkirsche und angenehm rotweinig. Ob Spätburgunder drin ist? Er ist leicht, komplett bonbonfrei und superdry. Richtig lieblich ist Renate auch nicht, obwohl sie mit Nachnamen so heißt. Fröhlich aber schon und dynamisch und kraftvoll.  Schon krass, wie er ihr auf den Leib geschrieben ist. Es ist ein von ihr gemeinsam mit dem Winzer Markus Heid entwickelter Wein, der so schmeckt, wie ihre Philosophie. Renate ist Köchin der Slow Food Chef Alliance, so wie ich. Beim zweiten Schluck kommt ein bisschen Holzigkeit, ich schmecke die Rinde von blühenden Apfelbäumen auf einer grünen Kräuterwiese und höre ein Huhn gackern, was daran liegen kann, dass ich auf so einer war. Auch eine gewisse Erdigkeit, wie wenn morgens auf der Alb der Boden noch dampft. Zu Roten Beten wäre der was. Ich kaue auf ein paar Beteblättern rum und siehe da: sie bringen die Fruchtfrische sehr schön heraus! Bei Kren- und Brunnenkresse wird er noch frecher und bekommt lustige schillernde Obertöne. Mit reifer Tomatensüße wir er ernster, trockener. Auch ein Süßwasserfisch würde sich über ihn freuen, mit Butter und Blüten oder ein Holzofenbrot mit Schmalz. Aber auch mit Nichts zu essen möchte ich mehr als ein Glas trinken, was man von einem Rosé erst mal sagen können muss.

Renate Lieb facht den Ofen an

Üblicherweise koche ich an dieser Stelle etwas zum Wein, aber heute gehe ich es genauso herrlich faul an, wie das letzte Mal, als ich diesen Wein im Mund hatte. Die Flasche lag in einem silbernen Eiskühler mit Lavendelzweigen und ich feuerte gerade im Bademantel den Hotpot an. Das ist nichts zu essen, sondern eine gigantische mit Holz befeuerte Außenbadewanne, in der man in 40 Grad heißem Wasser dümpeln, sich das Gesicht nassregnen und die Gedanken beim Duft und Knistern des Holzfeuers kommen und gehen lassen kann. Renate und ihr Mann Günther haben es nämlich sehr gut mit mir gemeint und mich – wir waren noch mitten im Lockdown – statt im Monteurskämmerlein in einer ihrer wunderbaren Ferienhäuser wohnen lassen. Es ist gut, es sich auch mal gutgehen zu lassen, oder? So mache ich es mir jetzt auch gemütlich und empfehle zum Wein Renates Tomaten-Linsen-Tanz, wie er im neuen Slow Food Magazin steht.

Mit Feuertanz gefüllte Tomate von Renate Lieb

Was ich außerdem ausdrücklich empfehle, ist ein Ausflug zum Hofgut Scheunenwirtin in Bartholomä. Zum Entschleunigen, Umherspazieren, gut essen oder sogar Heiraten. Bartholomä wird auch “Das Dorf am Rande des Himmels“ genannt – man muss hinfahren, um das zu verstehen.

Alte Hühnerrassen auf dem Hofgut

In Gedanken Reisen und mehr über Renate, ihre Philosophie und Tomaten lernen kannst Du schon mal hier – das ganze Slow Food Magazin erscheint alle zwei Monate und ist im Bahnhofsbuchhandel oder online erhältlich. Oder Du wirst Slow Food-Mitglied, dann kriegst du es geschenkt!

Die Kunst des Könnens liegt im Wollen

Von Paradiesäpfeln

https://www.weingut-heid.de

Om´s nomgugga isch´d
Flasch leer.

schwäbisch für: ehe du
dich versiehst, plötzlich ist die
Flasche leer.

https://scheunenwirtin.de

Anmerkung der Verfasserin: für diese Lobhudelei habe ich kein Geld bekommen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.